large_edited.jpg
  • Maren

Neue Mehrfachbelastung für Familien

Updated: Jul 5




Letzte Woche publizierte das SORA Institut eine Studie. Diese Ergebnisse wurden aus meiner Sicht sehr negativ dargestellt. Meine „persönliche“ Zusammenfassung, Einschätzung der Ergebnisse und Auswirkungen für die Zukunft sieht folgendermaßen aus:

50% der Mütter und 40% der Väter finden die aktuelle Situation belastend.

JA! Ich erlebe viele Eltern, die in den letzten Wochen im Krisenmodus „funktioniert“ haben. Vielen Eltern haben in den letzten Wochen Großartiges geleistet, das System erhalten und gemacht und getan - ihr Bestes gegeben. Ihnen gilt große Wertschätzung.

Vor Corona trugen nur 2% der Männer die Hauptlast der Kinderbetreuung und nun sind es 23% .... HEY – das ist ein Riesenanstieg und entspricht auch meiner aktuellen Wahrnehmung. Es hat aus meiner Sicht einen großen Hebel gegeben, dass sich Männer aktiv an der Betreuung der Kinder und im Haushalt beteiligen. Bitte lassen Sie uns gemeinsam diesen Anstieg fortsetzten! Mit welcher Berechtigung sollte es auch anders sein - es liegt an uns!

Laut der Studie findet eine „Entgrenzung der Arbeitszeiten“ statt, da die Eltern vermehrt an Tagesrandzeiten und/oder am Wochenende arbeiten. Und auch hier gibt es 2 Sichtweisen. Auch wenn es derzeit anstrengend ist, abends oder am Wochenende zu arbeiten – hat das nicht auch was Gutes? Jetzt ist es möglich, flexibel zu arbeiten und sich die Arbeitszeiten so einzuteilen, wie es für die familiäre Situation passt. Das ist auch eine Chance für die Zukunft. Wenn es jetzt möglich ist, dann kann sich jede*r – je nach Beruf und Anforderungen – die Arbeitszeit in Zukunft so einteilen, wie es seinem eigenen Rhythmus entspricht.

Übrigens: „Das Leben nach dem eigenen Rhythmus“ wird derzeit von meinen Kund*innen sehr oft als großer Vorteil der aktuellen Situation genannt.

Laut der Studie arbeiten zwei Drittel der Menschen mit Matura und Hochschulabschluss derzeit im Home-office. Ich sehe es als große Chance für die Zukunft. Wie oft habe ich gehört, dass die Menschen gerne flexibel arbeiten möchten und die Unternehmen waren (oft) nicht dazu bereit. Ein flexibles Arbeiten im Home-office ist jetzt in jedem Fall in den meisten Unternehmen möglich. Bitte lassen Sie uns diese Flexibilität in die Arbeitswelt der Zukunft mitnehmen. Das ist eine große Chance.

Mehr auf:

Youtube: FEMALE WAKE-UP CALL

Facebook: FEMALE WAKE-UP CALL

LinkedIn (english)

40 views

Recent Posts

See All

Contact Me

Maren Wölfl
Linzer Straße 370a/1
1140 Vienna
Austria

Phone: +43 (0) 699 105 91 846

Email: maren@femalewakeupcall.com

Company: msolution.at

Want to Subscribe to my Newsletter?

© 2020 by Maren Wölfl. Designed by Wix Site Design